Viagra Nebenwirkungen

Das Potenzmittel Viagra fördert die männliche Erektion

Erektion positivDass altbewährte und bereits seit 15 Jahren bekannte Potenzmittel von der Firma Pfizer hat sich bereits weltweit einen guten Namen gemacht. Man kann sich frei entscheiden, welche Variante man bevorzugt, denn Viagra wird pro Tablette entweder mit 50 mg oder mit 100 mg angeboten. Viagra ist nur der Name, wichtig ist vor allem der Inhalt, denn das Sildenafil verbessert die Erektionsfähigkeit des Mannes.

Der PDE fünf Hemmer Sildenafil

Sildenafil ist eines der zuverlässigsten Hilfsmittel, wenn es darum geht, die erektile Dysfunktion des Mannes zu behandeln. Weil Sildenafil einer der chemischen PDE fünf Hemmer ist, handelt es sich bei Viagra auch keinesfalls um ein pflanzliches Mittel. Die Enzyme im Körper des Mannes, die normalerweise die Erektion abbauen, werden durch das Sildenafil blockiert, bzw. geregelt und gehemmt, wie der Name schon sagt. Das passiert aber nur eine gewisse Zeit, denn Viagra wirkt fünf bis maximal 6 Stunden für eine verbesserte Erektion. Sowohl die Größe, als auch die Erektionshärte des Mannes wird durch Viagra also entsprechend verbessert und gefördert. Nachdem die Wirkung von Viagra nachlässt, klingt auch die Erektion wieder ab. Voraussetzung, dass sich das Glied nach der Einnahme von Viagra überhaupt aufstellt, ist der sexuelle Reiz.

Continue reading