Monthly Archives: May 2014

 

Lybrido FrauMehr als eineinhalb Jahrzehnte ist es nun her, dass die Firma Pfizer mit Viagra ein Medikament auf den Markt brachte, das den Umgang der Männer mit der Erektionsstörung für immer verändern sollte. Die blaue Pille in Form einer Raute schlug ein wie eine Bombe, die Absatzzahlen waren hoch, der Hype groß. Kein Wunder also, dass man bereits seit einiger Zeit an der weiblichen Variante, der „Viagra für die Frau“, arbeitet. Die sexuellen Funktionsstörungen bei Frauen sind allerdings mitunter etwas komplexer zu betrachten, so dass es bisher noch kein Mittel dieser Art gibt. Es gibt jedoch ein Präparat, das möglicherweise das Zeug dazu hat, zu einer Art Viagra für die Frau zu werden.

Continue reading

 

Wenn es um das Thema Erektionsstörungen, auch Erektile Dysfunktion genannt, geht, zucken viele Männer schreckhaft zusammen. Viele von ihnen schämen sich und verschweigen deshalb ihre Krankheit. Genauso verhält es sich mit dem Beschwerdebild des vorzeitigen Samenergusses. Auch hier versuchen Männer oft, das Problem mit sich allein auszumachen. Dies ist jedoch genau der falsche Weg. Denn dadurch setzen sich die Männer noch mehr unter Druck, verkrampfen und ziehen sich letztlich zurück, wenn die Probleme weiter bestehen.

Für ein besseres Sexualleben versuchen Potenzmittel Produkte von dieser deutschen Apotheke >>> http://www.megapillen.com/ <<< einfach rezeptfrei und ohne Versandkosten bestellen!

Continue reading

 

Wenn man über Erektionsstörungen bei Männern spricht, kommen automatisch Präparate wie Viagra, Cialis, Levitra oder Spedra zur Sprache. Kein Wunder, zählen sie doch zu den wirksamen Medikamenten gegen die Erektile Dysfunktion. Viagra von der Firma Pfizer ist bereits seit 1998 auf dem Markt und hat seitdem den Umgang der Männer mit diesem Krankheitsbild völlig verändert.

Continue reading

Die männliche Erektionsstörung kommt häufiger vor, als man vermuten mag. Da sich aber längst nicht alle Männer, die an der so genannten Erektilen Dysfunktion leiden, auch dazu bekennen, ist die Dunkelziffer hierbei sehr hoch. Die Angst der Männer ist verständlich. Dieses Leiden empfinden vielen von ihnen als Stigma, sie schämen sich, sind von Selbstzweifeln geplagt und ziehen sich innerhalb der Partnerschaften und auch aus der Gesellschaft oft zurück.

Continue reading